VVP aktuell

Das ist der neue Zeitplan für VOLLEYPASSION

"Mit dem Volleyball-Portal VOLLEYPASSION gemeinsam in die digitale Zukunft", lautete am 17. Juni auf dem DVV-Hauptausschuss in Korntal-Münchingen die klare Botschaft des neuen Vorstandes um den Präsidenten und Rekord-Nationalspieler René Hecht sowie aller 17 Landesverbände und der VBL. Ein erster Schritt in diese Richtung wurde bereits mit inhaltlich aktiv beteiligten Vertretern aus den Landesverbänden sowie technischen Partnern auf der Geschäftsstelle in Frankfurt/Main gemacht, indem über die gemeinsame Ausgestaltung des Portals gesprochen wurde.

Neuer Termin ist der 15. August

Nachdem ursprünglich ein Launch am 1. Juli geplant war, einigte man sich auf den 15. August als neuen Termin für den Start. Die zusätzliche Zeit soll vor allem den Landesverbänden und Vereinen dienen, sich mit VOLLEYPASSION intensiver vertraut zu machen. Ein klares Zeichen, dass man nur gemeinsam die Sportart Volleyball in die digitale Zukunft steuern möchte, wie auch Präsident René Hecht klarstellte: „Das Volleyball-Portal VOLLEYPASSION ist und bleibt unsere Vision für die digitale Zukunft und eine großartige Chance, um dem Volleyball in Deutschland ein neues, modernes Gesicht zu geben und eine Community für alle Volleyballer zu schaffen.“

Saisonvorbereitungen in LV-Portalen beginnen unverändert am 1.7.2018

Am Saisonbeginn, dem 1.7.2018 ändert sich für den Spielbetrieb nichts und Spielerpässe können wie gewohnt ab dem 1.7. in den jeweiligen Landesverbands-Portalen beantragt werden. In der Saison 2018/19 hat jeder Spieler nach Zuordnung zu einer Mannschaft 100 Tage Zeit, seine persönliche und kostenlose Registrierung im DVV-Portal durchzuführen. Bis dahin ist der Spielerpass – auch ohne DVV-Registrierung – befristet gültig und erlaubt die Teilnahme am Spielbetrieb. Ausführliche Informationen zum Registrierungsprozess folgen von den Landesverbänden.

Keine Gebührenpflicht für Spielerpassinhaber, keine Registrierungspflicht für Jugendlichte unter 18 Jahren

Auf die Kostenpflicht wird im Zuge der Feedbacks von Vereinen sowie Spielern und im Sinne aller VolleyballerInnen für sämtliche Ligen und Altersklassen bis auf Weiteres verzichtet. Jeder Spieler kann nun frei entscheiden, ob er nach der für den Spielerpass notwendigen Basic Registrierung zusätzlich ein freiwilliges Upgrade in Höhe von 12€ oder 55€ pro Saison erwerben möchte, um den Volleyball in Deutschland persönlich zu unterstützen und alle Leistungen von VOLLEYPASSION zu nutzen. Des Weiteren verzichtet der neue DVV-Vorstand in enger Abstimmung mit den Landesverbänden auf eine generelle Registrierungspflicht für Jugendliche unter 18 Jahren (Stichtag ist der 1.7. einer jeden Saison) und beseitigt damit einen der bisher größten Kritikpunkte in der Umsetzung. Jedem Verein soll so die Angst eines befürchteten Mitgliederschwundes und Nachwuchsproblems genommen werden.

Keine Weitergabe von Daten

Vor allem in den digitalen Medien war in den letzten Wochen immer wieder zu lesen, dass der DVV die Adressdaten an Sponsoren etc. weitergeben möchte, was allerdings frei erfunden ist. Nur der DVV selbst verschickt regelmäßige Newsletter an die User von VOLLEYPASSION, wenn diese den Newsletterempfang bei der Registrierung angeklickt haben. Die Newsletter umfassen die Inhalte und Mehrwerte der Plattform, Ticketrabatte sowie Angebote der Sponsoren. Dies ist aber nur ein Baustein, den VOLLEYPASSION in Zukunft bietet. Vielmehr wird bei der stetigen Weiterentwicklung auch der Wunsch nach Vernetzung untereinander berücksichtigt sowie an weiteren Volleyball-Inhalten intensiv gearbeitet.


 

VVP Kalendervorschau

Forum Allgemein

Mehr »

Anmeldung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK